Logo Marc Kocher
Villa Ball

Villa Ball, CH - Glarus (Schwändi)

 

Die streng symmetrische Anlage bezieht wesentliche Merkmale des lokalen Klassizismus ein: vor ca. 150 Jahren erlebte das Tal und dessen Hauptstadt Glarus eine heute nur noch in Form der gebauten Umgebung sichtbaren wirtschaftlichen Aufschwung. Gottfried Sempers Wirken in Glarus lässt sich vor allem im Stadthaus und in einigen privaten Villen erkennen.

 

Der optische Wirkung des schlichten Kubus wird durch die Ecklisenen und die Monumentalsäulen in der Hauptfassade betont. Der terrassenförmige Vorbau auf der Gartenseite betont die Privatheit der Rückseite und verbindet den Landschaftsraum mit dem Gebauten.

 

Neubau, Fertigstellung 2007
Entwurfs- und Ausführungsplanung: 2004/2005, mit Peter Olah, Zürich
Mitarbeit: G.Pesenti
Bauherr: privat
Baukosten: 11,2 Mio CHF